Smartphones im Unterricht

Handys im Unterricht? Was soll das?

Der Zugang und die Verarbeitung von Informationen auf dem WWW ist ein täglicher fester Bestandteil der Bildung unserer Schüler. Wissen ist nicht nur über durch uns ausgewählte Quellen vorhanden, sondern es existieren viele weitere Quellen, welche die SchülerInnen problemlos für ihre Arbeit in der Schule und zuhause verwenden können. Um dieses Wissen zu verarbeiten gibt es Geräte, welche uns dabei helfen. Das wichtigste Gerät für unsere Sekundarschüler ist klar ihr Handy. Unsere Aufgabe ist es im Rahmen einer sinnvollen Medienerziehung, den SchülerInnen den Umgang mit den neuen Medien und auch ihrem Handy aufzuzeigen.

Das Handy kann auf ganz viele Weisen im Unterricht integriert werden. So kann ein Handy als Film- oder Fotokamera, Diktaphone, Timer, Taschenrechner oder sogar als Spiegel eingesetzt werden. Es gibt unzählige Anwendungsmöglichkeiten. Der Einsatz der Smartphones ist für unsere Zweit- und DrittklässlerInnen gedacht.

Zu den Bedingungen
Unsere Schule besitzt ein W-Lan welches wir in dieser Zeit für unsere Schüler freigeben. Die Handys werden ausschliesslich im Unterricht verwendet. Auf den Gängen und auf dem Pausenplatz verzichten wir auf eine Nutzung. Mit den SchülerInnen wird in einem klaren Nutzungsvertrag festgelegt, welche Aktivitäten mit dem Handy durchgeführt werden dürfen.

Der Handyeinsatz wirft viele Fragen zur Medienerziehung auf. Wir werden darum im ICT-Unterricht unsere SchülerInnen in medienspezifischen Fragen weiterbilden. Auch für die Eltern werden regelmässig Weiterbildungsveranstaltungen zum Thema „digitale Medien“ durchgeführt.

zu den Handregeln der SeE

Freundliche Grüsse

Sekundarschule Ermatingen

Beni Lenzin
i-Scout